Sommergespräche: Gedankenaustausch mit den Dienststellenleitern der Polizei im Landkreis Freising

22.08.2018

Auch in diesem Jahr treffe ich mich zu meinen traditionellen Sommergesprächen im Biergarten mit den Vertretern der Blaulichtorganisationen in meinem Stimmkreis. Am 22.08.2018 habe ich mich mit den Dienststellenleitern der diversen Polizeidienststellen im Landkreis Freising im Bräustüberl Weihenstephan getroffen.

Die Gesamtbilanz der Inneren Sicherheit ist sehr positiv in Bayern: Die Zahl der Straftaten ist so niedrig wie seit 30 Jahren nicht mehr, die Aufklärungsquote weit über dem bundesweiten Durchschnitt. Das gilt auch für den Bereich des Polzeipräsidiums Oberbayern Nord und ebenso für den Landkreis Freising.

Daher war es mir ein Anliegen, den Dienststellenleitern stellvertretend für ihre Beamtinnen und Beamten meinen herzlichen Dank für den großen und erfolgreichen Einsatz zum Ausdruck zu bringen. Auch bei den Wohnungseinbrüchen konnte eine Trendwende verfestigt werden, d.h. ein klarer Erfolg bei der Bekämpfung der Wohnungseinbruchsdiebstähle.

Mir ist es dabei immer auch wichtig, dass die Staatsregierung und die CSU-Landtagsfraktion die große Arbeitsbelastung der über 42.000 Polizistinnen und Polizisten in Bayern im Blick haben. Die Gegenmaßnahmen lauten: neue Stellen und möglichst viel Ausbildung, um die Stellen schnellstmöglich zu besetzen. Daher haben wir u.a. 2.000 neue Stellen bis 2020 und darüber hinaus erneut 3.500 Stellen von 2021 bis 2023 geschaffen. Den Bayern wächst und die Aufgaben wachsen.