16,7 Mio Euro für das Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie

15.06.2018

 

Mein Kabinettskollege Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer hat heute im Rahmen der Feierstunde zum 100. Gründungsjubiläum des Leibniz-Instituts für Lebensmittel-Systembiologie an der TU München in Weihenstephan den Förderbescheid der Staatsregierung über 16,7 Millionen Euro für die Lebensmittelforschung überreicht. 

100 Jahre Leibniz-Institut spiegeln die Entwicklung der Lebensmittel- und Ernährungsforschung im 20. und 21. Jahrhundert in Deutschland wider.

Zu Beginn hatte die Forschung des Instituts das primäre Ziel, die Ernährung der Bevölkerung in Zeiten kriegsbedingter Lebensmittelnöte zu verbessern. Heute kombiniert das Institut Methoden der biomolekularen Grundlagenforschung mit Analysemethoden der Bioinformatik und analytischen Hochleistungstechnologien, um das komplexe Wechselspiel zwischen menschlichem Organismus und Lebensmittelinhaltsstoffen zu erforschen.

Die Wissenschaftler des Instituts verfolgen dabei das Ziel, die Inhaltsstoff- und Funktionsprofile von Nahrungsmitteln an den nutritiven und gesundheitlichen Bedürfnissen, den sensorischen Vorlieben sowie der Akzeptanz der Verbraucher auszurichten. Basierend auf ihrer Forschung entwickelte Produkte sollen dazu beitragen, die Bevölkerung auch in Zukunft nachhaltig und ausreichend mit gesundheitsfördernden und wohlschmeckenden Lebensmitteln zu versorgen. Darüber hinaus sollen die neu gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse dazu dienen, personalisierte Ernährungskonzepte zu entwickeln. Diese sollen zum Beispiel Menschen mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit helfen, ohne Einschränkung der Lebensqualität ihre Gesundheit zu erhalten.

Ihr Kommentar

Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.