351.000,- Euro für die Errichtung eines Geh- und Radweges an der Staatsstraße 2045 zwischen Seysdorf bis zur Kreisstraße FS 23, Abzweigung Sillertshausen!

06.06.2018
©AlexandraH./Pixelio.de
©AlexandraH./Pixelio.de

Die Errichtung eines Geh- und Radweges an der Staatsstraße 2045 zwischen Seysdorf bis zur Kreisstraße FS 23, Abzweigung Sillertshausen wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr als förderfähig nach Art. 13f Finanzausgleichsgesetz anerkannt.

Von den veranschlagten Gesamtkosten in Höhe von 571.000,- Euro werden voraussichtlich ca. 502.000,- Euro zuwendungsfähig sein. Hierzu wird nach Art. 13f FAG bei vollständiger Verwirklichung der geplanten Maßnahme eine Festbetragsförderung in Höhe von 351.000,- Euro in Aussicht gestellt. Der Geh- und Radweg wird zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und der Verkehrssicherheit dringend benötigt! Es freut mich daher sehr, dass die-ses wichtige verkehrspolitische Projekt im Landkreis Freising, eine derart hohe Förderung erhält.